Aktivitäten 18.10.2018 Plattdeutscher Nachmittag Zum zweiten Plattdeutschen Nachmittag in diesem Jahr hatten sich knapp 40 Besucher und Helfer im Vereinshaus Steinkuhle eingefunden. Von den fleißigen Helferinnen des Heimatvereins wurden leckerer Kuchen und duftender Kaffee serviert. Frau Käuper, Frau Dönau und Ute Rau hatten wieder amüsante Geschichten vorbereitet. Eine große emaillierte Schüssel, in Gebrauch für die Zubereitung von Speisen aber auch zur Verwendung beim Fußbad, war der Lacher des Nachmittags. 10.11.2018 Laternenumzug Trotz nassem Wetter war der diesjährige Laternenumzug mit 111 Teilnehmern gut besucht. Der Istruper Spielmannszug und der Posaunenchor begleiteten den Umzug durch Istrup. Die Kinder hatten wieder schöne Laternen. Der Umzug wurde dankenswerterweise durch die Polizei begleitet, so dass auch die Ostwestfalenstraße zweimal überquert werden konnte. Nach einigen schönen Laterne- Liedern endete der Umzug im Istruper Kindergarten, in dem die Kinder von der Dorfgemeinschaftskasse gesponderte Tütchen mit süssem Inhalt erhielten. In der Kita gab es dann Kartoffelsuppe, Brezeln und Kekse sowie warme und kalte Getränke. 14.11.2018 Filmvortrag “Das Jahr des Rotmilans” Der lippische Naturfilmer Robin Jähne hat beim Heimatverein Istrup seinen Dokumentarfilm über den Rotmilan vorgestellt, den er in Zusammenarbeit mit Sarah Herbort produziert hat. In mehr als zwei Jahren Produktionszeit wurde der Jahreszyklus vom Rotmilan dokumentiert. Die Lippische Kulturlandschaft mit ihren relativ kleinteiligen Flächen, Abgrenzungen mit Hecken und Baumbestände, die den Bau von Horsten ermöglichen, bilden ein ideales Revier für den Rotmilan. Zum Einsatz kam eine selbst entwickelte „Fahrstuhlkamera“, die faszinierende Aufnahmen aus dem Horst geliefert hat. Die begleitenden Aufnahmen der Lippischen Kulturlandschaft und Aufnahmen aus den Überwinterungsquartieren in Nordspanien und der Schweiz waren beeindruckend. Ein gut gefülltes Vereinshaus mit vielen Gästen aus den Nachbarorten haben Robin Jähne mit viel Applaus nach dem Vortrag bedacht. Der Heimatverein Istrup sieht sich mit diesem angebotenen Vortrag in seiner Arbeit absolut bestätigt. 02.12.18 Weihnachtsmarkt 4 Wannen Pickertteig wurden von den fleißigen Damen angerührt und auch am Marktstand alle verkauft. Zwei neu angeschaffte Gas- Bräter wurden erstmalig im Vereinshaus zum Backen des Pickert in Betrieb genommen. Bereits zum 28. Mal fand der Weihnachtsmarkt statt. Trotz heftiger Regenschauer am Vormittag und leichtem Niederschlag am Nachmittag war er wieder sehr gut besucht. Die Istruper Vereine und Institutionen haben unter der Marktleitung von Hansi Brinkmann wieder den Weihnachtsmarkt ausgerichtet. 12.01.2019 Grünkohlessen im Steinbruch Die erste Veranstaltung vom Heimatverein Istrup im Jahr, das traditionelle Grünkohlessen, war wieder sehr gut besucht. Der deftige Grünkohl mit Bratkartoffeln und Kohlwurst, geliefert von der Landschlachterei Schramm aus Cappel, hat allen anwesenden ausgezeichnet geschmeckt. Die komplette Veranstaltung wurde von den fleißigen Helferinnen und Helfern ehrenamtlich übernommen. Gute Gespräche in lockerer Atmosphäre haben für einen schönen Abend in geselliger Runde gesorgt. 09.02.2019 Jahreshauptversammlung Der Vorsitzende des Heimatverein Istrup, Ulrich Wicke, konnte zur Jahreshauptversammlung am 09.02.2019 zahlreiche Vereinsmitglieder begrüßen. Erfreulicherweise ist die Mitgliederzahl im Vergleich zum Vorjahr leicht angestiegen. Im vergangenen Jahr wurde Heimatpflege durch die Unterhaltung von Nistkästen, Ruhebänken mit Tischen, eines Rundwanderweges mit Schutzhütten geleistet. Die Mitarbeitenden der Euwatec Beschäftigungsgesellschaft Istrup haben den Heimatverein wieder tatkräftig unterstützt. Monatliche Wanderungen mit Einkehr, eine Tagesfahrt nach Hann. Münden, Plattdeutsche Nachmittage, eine Filmvorführung vom lippischen Naturfilmer Robin Jähne, das Martinssingen in Zusammenarbeit mit der DRK Kindertagesstätte und das Waldfest mit Tanz unter freiem Himmel waren Angebote des Heimatvereins. Bemerkenswert und nicht mehr selbstverständlich: alle Veranstaltungen konnten mit ehrenamtlich tätigen Helferinnen und Helfern durchgeführt werden. Ulrich Wicke stellte das in seinem Geschäftsbericht besonders heraus und dankte allen Helferinnen und Helfern. Werner Mühlenbernd, der 14 Jahre lang als stellvertretender Vorsitzender den Heimatverein maßgeblich unterstützte, schied aus dem Vorstand aus. Ulrich Wicke dankte Werner Mühlenbernd sehr für seine Verdienste für den Heimatverein. In Anerkennung seiner ehrenamtlichen Tätigkeit für den Heimatverein Istrup bekam Werner Mühlenbernd vom Lippischen Heimatbund die "Ehrennadel des Lippischen Heimatbundes". Im Rahmen der Neuwahlen des Vorstands wurde Pascal Meier von der Versammlung als neuer stellvertretender Vorsitzende gewählt. Ansonsten gab es keine Änderungen im Vorstand. Alle 10 Jahre führt der Heimatverein ein großes Heimatfest mit Festumzug und Festveranstaltungen durch. In 2021 steht das nächste Heimatfest an. In der Jahreshauptversammlung wurde hierfür ein Festausschuss gewählt. Ulrich Wicke dankte dem Festausschuss für die anstehenden Arbeiten. 25.04.2019 Plattdeutscher Nachmittag Am 25.04.2019 fand der erste Plattdeutsche Nachmittag im Steinbruch statt. Bei schon sommerlichen Temperaturen und schönem Frühlingswetter konnten rund 35 Besucher begrüsst werden. Es gab plattdeutsche Beiträge von Frau Käuper, Ute Rau, Frau Dönau und Herbert Meierherm. Christa Vermaas, Edith Niebert und Hilda Velten haben leckeren Pickert selbst gebacken. Es war wieder eine rundherum gelungene Veranstaltung. 25.05.2019 Busausflug in die Lüneburge Heide und zum Steinhuder Meer Der Busausflug am Samstag, 25. Mai ist bei den Mitgliedern des Heimatvereins gut angenommen worden, mit 46 Teilnehmern waren fast alle Plätze belegt. Busfahrer Hartmut hatte bereits zur Vorbereitung die Fahrstrecke erkundet und detaillierte Informationen zu den angefahrenen Stationen eingeholt. Gestartet um 7.00 Uhr in der Waldstrasse ging die Route Richtung Rinteln, Hannover und am Rasthof Allertal wurde die gewohnte Frühstückspause eingelegt. Pünktlich um 11.00 Uhr sind wir dann mit drei Kutschen zur Rundfahrt um Schneverdingen gestartet. Nach dem Mittagessen sind wir zum Steinhuder Meer gefahren und haben dort noch die Möglichkeit zur Erfrischung genutzt. Die Tagesleitung hatte Pascal Meier kurzfristig für den erkrankten Vorsitzenden übernommen. Viele positive Rückmeldungen gab es im Nachgang zu seiner Person.